logo

FUNKTIONALE UPCYCLING PRODUKTE
HERGESTELLT IN EINEM SOZIALEN PROJEKT IN KENIA

DE | EN

Projekt




KARAI CHILDRENS VOCATIONAL CENTER


Das Projekte Karai Childrens Vocational Centre wo unsere Taschen gefertigt werden besteht aus einem Kinderheim für Straßen und Waisenkindern mit einer angegliederten Grundschule sowie Berufsschule und Farm. Karai bietet Kindern und Jugendlichen ein liebevolles Zuhause. Es ermöglicht ihnen Bildung und Ausbildung durch die angegliederten Schulen. Durch die Farm des Projektes kann ein großer Teil der Ernährung durch Selbstversorgung abgeddeckt werden. Im Heim wohnen derzeit rund 70 Kinder und Jugendliche zwischen 4 und 20 Jahren. Weitere 50 Jugendliche leben wieder bei ihren Familien. Das Projekt kommt für Schulgebühren und regelmäßige Betreuung auf. Die Berufsschule bietet eine handwerkliche Vollzeit Ausbildung als Schreiner, Elektriker, Frisöre und Schneider für die Heimkinder sowie für Schüler aus der Umgebung an. Die Angeschlossenen Werkstätten/Produktionen in Schreinerei und Schneiderei (nyuzi) genereien ein Eigeneinkommen für das Projekt und ermöglichen Ihnen eine zusätzliche unabhänige Einnahmequelle. Das Projekt wird vorangetrieben von der Keniahilfe schwäbische Alb.


www.keniahilfe-schwaebische-alb.de
www.karaicvc.org

 

TAKATAKA e.V - RECYCLING CENTER TAKATAKA CREATIONS

Neu gegründet habe ich gemeinsam mit Familie und Freunden den Verein Takataka e.V. Der Fokus liegt hier auch einem Recyclingcenter und Patenschaften, die den Start in ein eigenes kleines Business ermöglich. Nicht alle Absolventen können in unserer Nyuzi Werkstatt einen Arbeitsplatz bekommen und es gibt natürlich noch viel mehr handwerkliche Ausbildungsrichtungen in der wir keine Anstellung anbieten können. Wir wollen jungen Menschen in Kenia beim Start in ein neues Leben helfen, wenn möglich mit einem zusätzlichen Aspekt von Recycling und Upcycling, der zur Verbesserung der Müllproblematik beiträgt. In Kenia gibt es keine flächendeckende Abfallentsorgung. Meist wird der Abfall auf dem Dorfplatz oder im eignen Garten gesammelt und verbrannt. Dabei wird nichts getrennt. Wir wollen hierzu Aufklärungsarbeit leisten so das junge Menschen sich mit dem Thema der Abfallproblematik beschäftigen und Lösungsansätze kennenlernen. Getrennte Abfälle unter anderem auch alte Zementsäcke können in unserem Recyclingcenter auch abgegeben werden und gegen Lebensmittel, Hygieneartikel, Recyclingmöbel oder auch Trainings eingetauscht werden. Wir bringen die getrennten Abfälle zurück in den Recyclingkreislauf und geben sie ab an große Recyclingfirmen oder recyceln selbst, wo immer es uns möglich ist. Wir wollen die Themen so positiv verbreiten, dass sie Perspektiven schaffen. Wir geben Workshops, ermöglichen die Annahme von getrennten Abfällen und bieten die Aufnahme in unser Patenschaft Programm "ein bewusster Start in die Selbständigkeit" - mit grünen Schritten in eine neue Zukunft.

www.takataka-ev.de